joveg Huf-Pflege-Bad Pferd

Milde Hufpflege für elastische und widerstandsfähige Hufe
  • Milde Hufpflege für elastische und widerstandfähige Hufe
  • Pflegt nachhaltig die Hufschichten und schützt vor Rissen
  • 100% vegan
14,00 € Inkl. MwSt.
  • Gratis Versand & Rückversand in DE+AT
  • Schnelle Lieferung - in 2-4 Tagen bei dir
Maximal verfügbare Menge erreicht.

Zeige mir:

Alle Produktinformationen

Produktinformationen

Die Hufpflege von joveg ist reich an verschiedenen Ölen, darunter Kokosnussöl, Rosmarinenöl und Pfefferminzöl. 100% vegan.

Menge: 120g

Inhaltsstoffe

Kokosöl, Rapsöl, Wasser, Sonnenblumenöl, Natriumhydroxid, Lavendelöl, Thymianöl, Salbeiöl, Latschenkieferöl, Rosmarinöl, Pfefferminzöl, Menthol, Linalool*, Limonene*, Campher* (*aus natürlichen ätherischen Ölen)

Anwendung

Gebe die Seifenflocken in lauwarmes Wasser und stelle den sauberen Huf für einige Minuten hinein. Danach den Huf nicht abspülen; beim Eintrocknen bildet sich ein pflegender Schutzfilm. 1 gehäuften Esslöffel pro 1 Liter Wasser.

Häufig gestellte Fragen

Wer ist joveg und wieso freuen wir uns so über die Zusammenarbeit?

joveg ist die Tierpflegereihe des Unternehmens LindGrow. Nachhaltigkeit und Natürlichkeit werden hier immer großgeschrieben, weshalb alle Produkte so umweltfreundlich wie möglich und ohne Plastik hergestellt werden. Die Produkte werden in Brandenburg handgemacht hergestellt und dürfen nun auch dich überzeugen.

LindGrow vertritt die gleichen Werte wie wir von vetevo, weshalb wir uns sehr freuen mit ihnen für dieses und noch weitere Produkt zusammenzuarbeiten.

Sind in der Hufpflege chemische Zusatzstoffe enthalten?

 

Nein, die Produkte von joveg sind 100% vegan und frei von chemischen Zusatzstoffen. 

Für elastische und widerstandsfähige Hufe

Die Hufe unserer Vierbeiner sind ein besonders wichtiger Teil ihres Körpers und sollten entsprechend sorgfältig gepflegt werden. Rissen und Trockenheit wird durch ein regelmäßiges Hufbad mit der joveg Huf-Pflege entgegengewirkt; auch Bakterien und Pilze können sich so schlecht festsetzen und vermehren. Der bleibende Schutzfilm pflegt die Hufschichten auch noch nach dem Bad.

Produktinformationen

Die Hufpflege von joveg ist reich an verschiedenen Ölen, darunter Kokosnussöl, Rosmarinenöl und Pfefferminzöl. 100% vegan.

Menge: 120g

Inhaltsstoffe

Kokosöl, Rapsöl, Wasser, Sonnenblumenöl, Natriumhydroxid, Lavendelöl, Thymianöl, Salbeiöl, Latschenkieferöl, Rosmarinöl, Pfefferminzöl, Menthol, Linalool*, Limonene*, Campher* (*aus natürlichen ätherischen Ölen)

Anwendung

Gebe die Seifenflocken in lauwarmes Wasser und stelle den sauberen Huf für einige Minuten hinein. Danach den Huf nicht abspülen; beim Eintrocknen bildet sich ein pflegender Schutzfilm. 1 gehäuften Esslöffel pro 1 Liter Wasser.

Häufig gestellte Fragen

Wer ist joveg und wieso freuen wir uns so über die Zusammenarbeit?

joveg ist die Tierpflegereihe des Unternehmens LindGrow. Nachhaltigkeit und Natürlichkeit werden hier immer großgeschrieben, weshalb alle Produkte so umweltfreundlich wie möglich und ohne Plastik hergestellt werden. Die Produkte werden in Brandenburg handgemacht hergestellt und dürfen nun auch dich überzeugen.

LindGrow vertritt die gleichen Werte wie wir von vetevo, weshalb wir uns sehr freuen mit ihnen für dieses und noch weitere Produkt zusammenzuarbeiten.

Sind in der Hufpflege chemische Zusatzstoffe enthalten?

 

Nein, die Produkte von joveg sind 100% vegan und frei von chemischen Zusatzstoffen. 

Einfache Anwendung

Online bestellen und bequem zu Hause anwenden.

Qualität & Sicherheit

Entwickelt und getestet von qualifizierten Experten und zertifizierten Laboren.

Zufriedene Kunden

Über 50.000 Kunden begleiten wir bereits bei der tierischen Gesundheitsvorsorge.

Die digitale Gesundheitsakte für deinen Vierbeiner.

Die vetevo App kombiniert Impfpass, Terminkalender und Tagebuch für dich und deinen Vierbeiner.

  • Symptome, Verhalten und Gewicht tracken und verfolgen
  • Einfache Aktivierung aller Probeboxen
  • Ergebnisberichte bequem per App
  • Automatische Erinnerungen
  • Individuelle Tipps und Medikamentenempfehlungen