Aus aktuellem Anlass: 20% Rabatt auf alle Wurmtests und Spot Ons - Code: STAYATHOME

Basset Fauve de Bretagne


Im Flachland der Nordwestküste Frankreichs liegt die Region Bretagne, wo der Ursprung der Fauves deBretagne liegt. Laut Aufzeichnungen lässt sich das Bestehen dieser Rasse bis ins Mittelalterzurückverfolgen. Aufgrund der besonders flachen Landschaft eignete sich dieses Gebiet gut zurSchafzucht, welche somit auch die Haupteinkommensquelle der angesiedelten Bevölkerung darstellte.Um die Schafherden vor Räubern wie dem Wolf zu schützen, kamen Feuves de Bretagne zum Einsatz.Nach dem Aussterben der Wölfe sah man jedoch keinen Nutzen mehr an dieser Rasse, worauf dieseziellos mit anderen Rassen gekreuzt wurde.


In den letzten Jahrzehnten wurde das Potential der Fauves de Bretagne wiederentdeckt und manversuchte gezielt und unter strengen Zuchtauflagen diese Rasse neu aufzubauen und auf Wildarten wieFuchs und Wildschweine zu spezialisieren. Der Basset Feuve de Bretagne ging so vermutlich aus derKreuzung von Basset Vendeen mit dem großen Griffon hervor und wird heute hauptsächlich vonfranzösischen Jägern geführt.


Der Basset Fauve de Bretagne ist trotz seiner kleinen Körpergröße schnell und wendig. Er gilt alsbesonders munter und unternehmensfreudig. Trotz seines jagdlichen Hintergrunds kann er dennochauch gut als Familienhund gehalten werden. In diesem Fall sollte man ihn jedoch besonders geistigfordern und ihm ausreichend Bewegung gönnen.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: