Chesapeake Bay Retriever


Der Chesapeake Bay Retriever ist im Vergleich zu anderen Retriever-Rassen nicht so häufig zu sehen.Er unterscheidet sich aber nicht nur äußerlich stark von den anderen Retriever-Rassen. Seine Wurzelnreichen beinahe 200 Jahre zurück. Der Ursprung wird allgemein auf "Cantons" und "Sailors"zurückgeführt. Die beiden Hunde stammten aus den besten Arbeitslinien Neufundlands. Diese Gegendwar reich an verschiedensten Arten von Wasserwild, nahezu unerschlossen und von Sümpfenumgeben. Auch das Klima war sehr vielfältig von großer Hitze bis hin zu arktischer Kälte.


Professionelle Jäger, die nachts ihrem Handwerk nachgingen, waren auf unermüdliche Apportierhundeangewiesen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus den Gebrauchskreuzungen, die auf dieoben genannten Rasseahnen zurückgingen, der "Chesapeake Bay Retriever". Dazu wurdenKreuzungen mit Settern, Pointern, Flat Coated Retriever sowie Wasserspaniel durchgeführtund äußerst streng auf Arbeitsleistung ausgerichtete einheitliche Typen von Hunden selektiert.


Intelligenz, Härte, Mut, Ausdauer und Widerstandsfähigkeit blieben über 100 Jahre lang einzigesZuchtziel. Hervorstechendstes Merkmal ist das mit keiner anderen Rasse vergleichbare Fell, ein "Pelz"aus dichter, wasserabweisender Unterwolle. Beste Isolation gegen Kälte, Nässe und Hitze! DieserRetriever kann auch dort noch eingesetzt werden, wo andere Retriever kräftemäßig scheitern würden.Er ist aber nicht nur ein ausgezeichneter Jagdhund, sondern auch ein hervorragender Wachhund, derseine Familie zuverlässig beschützt. Er entscheidet gerne selbst zu welchen Menschen er Kontaktaufnehmen möchte. Wurde er einmal von einem Menschen unfair oder zu hart behandelt, wird er sichdies sein Leben lang merken. Der Chessie kann nachtragend sein. Er hat eine großartigeBeobachtungsgabe und einen eisernen Willen, wenn es darum geht, eine Aufgabe zu erfüllen. Beiseiner Ausbildung sind weder Drohungen noch harte Strafen angebracht; mit kleinen Tricks, einerEngelsgeduld und einer zehnfachen Portion Konsequenz kommt man viel schneller voran.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: