Deutsch Kurzhaar


Der äußerst robuste und vielseitige Deutsch Kurzhaar hat seine Wurzeln in Deutschland und wurdeursprünglich für den Jageinsatz gezüchtet. Auch heute sieht man ihn hauptsächlich als Jagdhund.Bereits im 17. Jahrhundert gab es Hunde unter dem Sammelbegriff Hühnerhunde, die in der Vogeljagdeingesetzt wurden. Ab 1800 wurden einzelne, universell einsetzbare Jagdhunderassen von deutschenHundezüchtern aufgebaut. Prinz Albert zu Solms-Brauenfeld versuchte Mitte des 19. Jahrhunderts denidealen Vorstehhund zu züchten, der universell einsetzbar war. Hierzu kamen Schweißhunde sowie ausEngland importierte Pointer zum Einsatz. Diese dürften auch die Grundlage für die Rasse des DeutschKurzhaar gebildet haben.


Der Deutsch Kurzhaar wurde mit mehreren rauhaarigen Hunderassen gekreuzt, um bewusst das Felleines wetterfesten und robusten Jagdgebrauchshundes zu schaffen. Dieses bietet den idealen Schutzvor Kälte, Nässe und Verletzungen. Man findet den Deutsch Kurzhaar in den Farben braun,braunschimmel, schwarzschimmel, schwarz, weiß, jeweils mit oder ohne Platten, Tupfen oderAbzeichen. Aufgrund seiner ausgeglichenen und wesensfesten Art, zeigt sich der Deutsch Kurzhaar nieaggressiv oder nervös. Er gilt als äußerst kraftvoll, selbstbewusst und eignet sich perfekt für alleJagdarbeiten am Feld, im Wald oder auch zu Wasser. Trotz seines Einsatzes als Jagdhund ist erbesonders kinderlieb und hat eine sehr enge Verbindung zu seiner Bezugsperson. Er fügt sich auchgerne in die Rolle des Haushundes, solange seiner Wesensveranlagung Rechnung getragen wird.


Auszeichnend ist sein starker Bewegungsdrang. Es ist wichtig, dass er sich regelmäßig auspowern kannund dass er die Chance bekommt, seine Spürnase so oft und so gut es geht unter Beweis zu stellen.Am besten ist er dafür in Jägerhänden aufgehoben. Er lernt zwar ausgesprochen schnell, aber aufgrundseines ausgeprägten Jagdtriebes ist er nicht unbedingt leicht zuführen. Eine klare Führung undkonsequente Erziehung eines gelernten Halters ist daher besonders wichtig.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: