Deutsch Langhaar


Das Bestehen der Rasse des Deutsch Langhaares ist seit 1879 bekannt. Als Vertreter der deutschenVorstehhunde gilt dieser als Weiterentwicklung. Die Rasse zeigt besondere jagdliche Fähigkeiten imHochwald. Durch ein gezieltes Einkreuzen von Englischen Settern brachte man diese jagdlichenFähigkeiten nun auch auf Wiesen und Feldern noch stärker in den Vordergrund. Obwohl die Rasse inDeutschland entstand kommt der Deutsch Langhaar dort eher selten vor, im Gegensatz zu denNiederlanden, wo diese Rasse sehr häufig gehalten wird.


Dem Rassestandard entsprechend hat der Deutsch Langhaar langes, leicht gewelltes, braunes Fell.Weiße Abzeichen an Kopf und Brust stellen kein Problem für die Zucht dar.


Der Deutsch Langhaar gilt als treuer Jagdbegleiter kann aber, sofern er ausreichend bewegt oderbeschäftigt wird, auch als Familienhund gehalten werden. Er hat ein temperamentvolles, intelligentesWesen, außerdem lernt er gerne und lässt sich daher auch leicht erziehen.


Ein bekanntes Beispiel für die schnelle Auffassungsgabe ist die Deutsch Langhaarhündin namens Niner,welche lernen sollte täglich die Tageszeitung aus dem hauseigenen Postfach zu holen. Nachdem sienach erfolgreicher Erledigung dieser Aufgabe immer ausgiebig belohnt wurde, fing sie nach kurzer Zeitschon an nicht nur die Zeitung aus dem „eigenen“ Postfach zu holen, sondern auch die aus allenumliegenden Postfächern der gesamten Siedlung.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: