Aus aktuellem Anlass: 20% Rabatt auf alle Wurmtests und Spot Ons - Code: STAYATHOME

Dogo Argentino


Der Dogo Argentino hat seinen Ursprung in Argentinien. Die Rasse wurde in den 20er Jahren von Dr.Antonio Nores Martinez und seinem Bruder gezüchtet. Martinez war ein Hundeliebhaber und gleichzeitigein begeisterter Jäger. Deshalb war er auf der Suche nach einem schneidigen Wachhund, der aberauch einen ebenbürtigen Gegner für Wildschweine, Pumas und Jaguare darstellte. Ausgangsrasse fürden Dogo Argentino war der Old Fighting Dog of Cordoba ein großer, weißer und aggressiver Hund.Durch Kreuzungen mit zahlreichen anderen Rassen wie Boxer, Bordeauxdogge, Deutsche Dogge,Irischer Wolfshund, Pointer etc. wurden die gewünschte Größe, Charaktereigenschaften undJagdinstinkt erreicht. Gleichzeitig konnte die Aggressivität durch diese Kreuzungen reduziert werden.Dies macht den Dogo Argentino zu einem loyalen Familienhund und einem hilfsbereiten Jäger.


Dogo Argentinos haben einen athletischen, eleganten und kräftigen Körperbau ohne dabei riesig zuwirken. Sie besitzen eine gut proportionierte und kräftige Muskulatur. Anhand ihres Ganges zeigen dieHunde Selbstsicherheit und Ruhe. Der Dogo Argentino besitzt üblicherweise vollständig weißes Fell miteiner leicht pinken Schnauze. Es kann vorkommen, dass Dogos um ein Auge einen dunklen oderschwarzen Fleck aufweisen und als „Piraten“ bezeichnet werden. Hunde mit weißem Fell verfügen übergesundheitliche Risiken wie Hauterkrankungen, Taubheit oder Sehstörungen.


Dogos sind Kinderliebhaber und unermüdliche Spielgefährten. Sie sind sehr freundliche und fröhlicheArtgenossen, die Fremden gegenüber sehr misstrauisch sein können. Bemerkenswert sind Ausdauerund Langlebigkeit dieser Rasse. Nicht selten gehen Hunde noch mit 16 Jahren mit auf die Jagd. Siebesitzen eine ausgesprochen feine Nase und lassen keine Gelegenheit aus, diese auch unter Beweis zustellen. Sie sind loyale und vorzügliche Wachhunde und finden auch bei der Polizei Einsatz. Nichtsdesto trotz, sollte nicht vergessen werden, dass sie einen dominanten Besitzer an ihrer Seite benötigen.Aufgrund seines ausgeprägten Selbstbewusstseins benötigt er ein konsequente Erziehung.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: