English Toy Terrier


Die erste Beschreibung dieser Rasse, bzw. dem direkten Vorfahren dem Manchester Terrier, erfolgte imbereits im Jahr 1570 und wird in dieser Fassung noch Rattenterrier genannt. Der English Toy Terrierbildet die Zwergform des Manchester Terriers und entstand ganz einfach durch Paarung der kleinstenIndividuen dieser Rasse. Um den Laufhund-ähnlichen Körperbau in diese Terrierart einzubringen wurdenimmer wieder auch Whippets eingekreuzt. Im Allgemeinen ähnelten die ursprünglichen Rassevariantendieser Terrierrasse stark der heute modernen Form des Patterdales.


Oft wurden der Manchaster Terrier und seine kurzläufigere Variante, der English Toy Terrier, fürRattenkämpfe eingesetzt, welche vor einiger Zeit eine Art Volkssport des armen Mannes darstellten. Zielder Hunde war es dabei in kürzester Zeit so viele Ratten wie nur möglich zu töten. Als Gegensatz zureher ärmeren Bevölkerungsschicht, schmückte sich aber auch der englische Adel mit dieser Rasse.


Später verirrte sich die Zucht der English Toy Terrier in einen Wettkampf die kleinstmögliche Formdieses Hundes zu erreichen, resultierend in Individuen mit unter einem Kilo Körpergewicht.


Heute hat man sich von den damaligen extremen Rassestandards wieder abgewendet und derManchester Terrier und sein kleiner Bruder, der English Toy Terrier, unterscheiden sich hauptsächlich ander Ohrenhaltung. Bei der Zwergform ist sind die Ohren hochangesetzt und stehend, wobei keineFaltung erfolgen darf. Die Fellfarbe beider Rassevarianten, des Manchaster Terriers und die des EnglishToy Terriers, liegt bei einer Mischung zwischen schwarz und lohfarben. Das Fell sollte jeweils kurz undglatt sein.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: