Norfolk Terrier


Der Norfolk Terrier hat seine Wurzeln in Großbritannien. Seine Entstehungsgeschichte ist ident mit der des Norwich Terriers, denn beide Rassen wurden bis zu Beginn der 70er Jahre unter dem gleichen Namen geführt. Beide stammen aus der englischen Grafschaft Norfolks ab. Ihr ursprünglicher Einsatz bestand darin, Rassen und Mäuse auf Farmen und Bauernhöfen zu fangen, heute sieht man beide immer öfter als beliebter Familienbegleithund.


Diese beiden Rassen unterscheiden sich kaum, das einzige Unterscheidungsmerkmal ist die Ohrenstellung. Der Norwich Terrier hat Sehohren, während es sich beim Norfolk Terrier um Hängeohren handelt. Diese kleinen Terrierrassen haben für ihre Größe einen äußerst robusten Körper und die dunklen, beziehungsweise ausdrucksvollen Augen verleihen ihnen ihren forschen Blick. Das Fell des Norfolk Terriers ist drahtig und hart, jedoch mit reichlich Unterwolle ausgestattet. Um den Hals und im Bereich der Schultern ist das Fell etwas länger, während es am Kopf und an den Ohren kürzer und weicher ist. Die Pflege ist sehr unkompliziert, denn das Fell ist drahtig und daher sehr Schmutzabweisen. Wichtig ist bloß, das Haar regelmäßig zu trimmen, dann haart es auch wesentlich weniger.


Der Norfolk Terrier wird als besonders liebenswürdig beschrieben. Mit seiner starken Persönlichkeit ist er allerdings auch furchtlos, zettelt aber von sich aus niemals einen Streit an. Er baut schnell eine besondere Verbindung zu seiner Bezugsperson auf und ist am liebsten auch überall mit dabei, daher ist er nicht für Personen geeignet die nur bedingt Zeit für ihren kleinen Gefährten haben. Mit seinem unkomplizierten Wesen lässt er sich auch leichter erziehen als die meisten anderen Hunderassen, somit kann man mit einem unkomplizierten Wegbegleiter rechnen. Sie sind sehr anpassungsfähig und fühlt sich somit in einer Stadtwohnung genau so wohl wie in einem großen Haus am Land.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: