Portugiesische Wasserhund


Der Portugiesische Wasserhund auch Cão de Agua genannt, hat die gleichen Wurzeln wie andere europäische Wasserhunde auch. Diese Hunde dürften mit den Mauren aus Nordafrika auf die Iberische Halbinsel gekommen sein.


Über Jahrhunderte schätzten portugiesische Fischer an der Algarve diese Hunde. Dank ihrer Vor-liebe für das Wasser und der „Schwimmflossen“ zwischen den Zehen, eigneten sie sich hervor-ragend zum Befördern von Nachrichten zwischen den Fischerboten und zum Auslegen von Netzen im Wasser. Diese Wasserhunde fingen jeden Fisch der aus den Netzen entwischte und tauchten in tieferes Wasser um über Bord gegangene Gegenstände oder Menschen zurück zu bringen. Die Hunde verfügen über einen so hervorragenden Seh- und Geruchssinn, dass sie in der Lage waren vom Bug aus Fischschwärme anzuzeigen. Bei starkem Nebel machten sie durch Bellen am Bug andere Schiffe auf sich aufmerksam. Sie waren sozusagen die Vorläufer des Nebelhorns. Die moderne Technik ersetzte zunehmend die Arbeit der Hunde und im Jahr 1960 waren nur mehr 50 Exemplare dieser Rasse übrig. Glücklicherweise retteten Rasseliebhaber den Portugiesischen Wasserhund vor dem Aussterben.


Die Hunde gelten als leicht erziehbar und zeigen Bereitschaft zur Unterordnung, was auf den en-gen Fischerbooten unumgänglich war. Porties sind sehr anpassungsfähig und passen genauso gut ins Familienleben wie an den Bug eines Schiffes. Sie sind anderen Hunden gegenüber sehr freundlich. Das Gebell dieser Hunde ist sehr speziell und ein besonderes Merkmal der Rasse, „da es über mehr als eine Oktave steigt und fällt“.


Der Portie ist in mehreren Farben und Farbkombinationen, sowie Fellstrukturen zu finden. Die Hunde unterliegen einem weniger starken Fellwechsel wie andere ähnliche Hunderassen. Sie haaren nicht oder kaum und eigenen sich daher sehr gut als Allergikerhunde. Wichtig zu beachten ist aber, dass diese Hunde eine regelmäßige und doch sehr intensive Fellpflege benötigen.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: