Russky Toy


Der Russky Toy entstand aus seinem Pendant, dem Englischen Toy Terrier, welcher sich Anfang des 20. Jahrhunderts in Russland großer Beliebtheit erfreute. Nachdem die Rassereinheit des Englischen Toy Terriers weitestgehend verloren ging, nahmen russische Liebhaber dieser Rasse die Zucht wieder auf und setzten neue Rassestandards auf, die sich schlussendlich auch stark von denen des Englischen Toy Terriers unterschieden. Somit war der Russky Toy geboren, dessen besonderes Merkmal die befransten Ohren und Beine sind. Die Ränder der Ohren sind aufgrund dieser Form der Behaarung kaum noch zu erkennen.


Im Allgemeinen gibt es zwei Rassevarianten des Russky Toy, nämlich eine glatthaarige, welche kurzes, dicht anliegendes Haar zeigt und eine langhaarige Variante, die sich durch lange, gerade Behaarung erkennen lässt. Der Kopf und die Vorderseite der Beine sind kurz behaart und das Fell liegt an diesen Stellen eng an.


Diese Rasse gilt als lebhaft und elegant und hat sehr feine Knochen sowie eine eher schwach ausgeprägte Muskulatur. Der Russky Toy zeigt ein offenes, nicht ängstliches oder aggressives Wesen, wobei sich diese Züge zwischen den Geschlechtern stark unterscheiden können.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: