Toypudel


Nach wie vor ist umstritten wo und wann der Pudel tatsächlich entstanden ist. Es gab aber schon vor der christlichen Zeitrechnung zottige Wasserhunde, bei denen verschiedene Fellschuren Tradition waren. Es wird vermutet, dass Deutschland das tatsächliche Ursprungsland der Rasse des Pudels ist. Schon im 19. Jahrhundert gab es dort den Pudel als Wasserapportierhund. Vermutlich kam er dann mit den Deutschen Soldaten nach Frankreich.


Dank seiner Intelligenz und seines Charmes wurde er schnell zum Liebling der Schausteller, die ihm unzählige Kunststücke beibrachten. Die spezielle Schur des Fells zu Pompons ließ ihn besonders gut zu den Clowns passen. Kleinpudel oder Pudelkreuzungen waren nicht nur gute Artisten, sie wurden auch in der Trüffelsuche eingesetzt. Sie eigneten sich hervorragend im Erschnüffeln der unter der Erde wachsenden Pilze. Ausgehend davon, dass Hunde dieser Rasse in Frankreich die meisten modernen Merkmale erhielten, gilt Frankreich als ihr Ursprungsland. In den Königshäusern wurde der Pudel zum beliebten Schoßhund. Diesen Status hat er bis heute nicht abgelegt. Daher entstanden auch die Zwerg- und Toypudelrassen. Sie sind die kleinen Versionen des Königs- oder Standardpudel.


Der Pudel ist ein lebhafter, aber dennoch gehorsamer Begleiter. Gerade die kleinen Rassen wie Zwerg- und Toypudel eignen sich hervorragend für Agility, Obedience oder Dog Dancing. Sein Fell benötigt ein gewisses Maß an Pflege und muss immer wieder geschoren werden. Auch wenn das nach sehr viel Aufwand aussieht, so hat es doch einen wesentlichen Vorteil: Der Pudel haart nicht.


Aufgrund seines Charakters neigen Pudel häufig zum Bellen. Sie können Fremden gegenüber etwas reserviert sein. Auch bedarf es einer sorgfältigen Sozialisierung, um mögliche aggressive Tendenzen gegenüber anderen Hunden zu vermeiden. Dennoch ist und bleibt der Pudel einer der beliebtesten Familienhunde der Welt.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: