Aus aktuellem Anlass: 20% Rabatt auf alle Wurmtests und Spot Ons - Code: STAYATHOME

Bologneser


Der Bologneser hat seinen Ursprung in Italien und zählt zu den kleinen Gesellschafts- undBegleithunden. Aufgrund seiner Größe und seines freundlichen Charakters diente er sehr oft demeuropäischen Adel als Schoßhündchen. Auch heute ist er ein sehr beliebter und anpassungsfähigerBegleiter für Menschen jeder Altersstufe. Seine Wurzeln sind bis in die Antike zurückzuführen und seinUrsprung verschmilzt mit dem des Maltesters.


Bekannt ist der Bologneser in der Farbe Weiß. Das flauschige Fell ist weich und lockig. Besonders an derStatur des Bolognesers ist die Haltung seiner Rute, die sich über den Rücken einrollt. Wichtig beimBologneser sind eine regelmäßige Pflege und ein regelmäßiges Bürsten des lockigen Fells. Der erhöhtePflegeaufwand wird aber dahingehend belohnt, dass diese Hunde nicht haaren. Sie sind aus diesemGrund unter Umständen auch für Allergiker geeignet.


Diese stets unternehmungslustige Rasse ist klug, gelehrig und ruhig. Aufgrund seiner anhänglichen Artlässt er sich auch gut in einer größeren Familie halten, was aber nicht heißt, dass er sich in einerStadtwohnung nicht genauso wohlfühlt. Häufig wird behauptet: „Einen Bologneser im Haus zu haben,heißt jemanden zu besitzen, der einen liebt und anbetet“. Fremden gegenüber ist der kleine Bolognesereher distanziert, da er sehr wachsam ist.


Besonders bemerkenswert ist die leichte Erziehung des Bolognesers, weshalb er sich auch bestens fürHunde-Anfänger eignet. Er tobt sich gerne im Spiel aus und benötigt nicht übermäßig viel Bewegung undAuslauf. Bologneser eigenen sich durchaus auch für Menschen, die zwar weniger Zeit haben, aber ihrenHund immer um sich haben können.


Quelle:

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

FERAGEN GmbH
Labor für genetische Veterinärdiagnostik
Bekannt aus: